Bitte mitmachen Termine

 


 

DIE WALDZITHER - KLEINE BETRIEBSANLEITUNG & LEHRUNTERWEISUNG

 

Ein Kurs für Einsteiger und Fortgeschrittene

Instrumente und Stimmung: Waldzithern in C-Stimmung und G-Stimmung, Open-Tuning-Gitarren: Open D bzw. Open G

Der Unterricht erfolgt in C-Stimmung  (C GG cc ee gg). Waldzithern in G-Stimmung bzw Open-G-Gitarren benötigen hierfür einen Kapodaster. Open-D-Gitarristen müssten ihr Instrument komplett einen Ton tiefer stimmen.

Die Waldzither besticht durch ein immer wieder bewundertes Klangbild, des Weiteren durch einen leichten Einstieg in die Liedbegleitung mit interessant klingenden „offenen“ Akkorden. Besonders ist die Verknüpfung zwischen Melodiespiel und Begleit-Akkorden und ihr Groove-Potential bei Sessions. Sie ist in Folk und Bordun-Musik genauso „zu Hause“ wie in Pop, Blues und – wer mag  - auch Rock. Nicht umsonst stimmen viele Gitarristen ihr Instrument auf die Waldzither-Intervalle um … Der Kurs beinhaltet Melodiespiel sowie rhythmische Akkordbegleitung in verschiedenen Anschlags- und Picking-Spieltechniken für Anfänger und für Fortgeschrittene. Musiktheoretische Erläuterungen zu den benutzten Akkorden fließen in den Workshop mit ein. Zusätzlich kann auf eine Überarbeitung/Verfeinerung eigener Stücke eingegangen werden (wenn es die Zeit erlaubt).

Joachim Rosenbrück ist ein angesehener Musiker, der vor allem durch sein vielseitiges Können auf verschiedenen Instrumenten überzeugt. Er verbindet Elemente verschiedener Genre und verschmilzt diese zu einem ganz eigenen musikalischen Stil. Neben seiner Tätigkeit freischaffender Musiker gibt er Kurse und Unterricht für Waldzither, Geige, Mandoline und Gitarre. Er tourt regelmäßig durch Deutschland mit verschiedenen Folkbands und Akustik-Ensembles.
2007 beauftragte ihn der Verband Thüringer Musikschulen als Autor, ein modernes Lehrbuch für die Thüringer Waldzither zu schreiben. 2014 erhielt er vom Verein „Freunde und Förderer der Waldzither e.V.“ den Auftrag für ein weiteres Lehrwerk. Beide Publikationen sind gefördert durch das Thüringer Bildungs-Ministerium.

 

Das Wochenende:  

Treffpunkt: Freitag, den 19.10.2018  im Tagungshaus Rittergut 99 in 99955 Lützensömmern.
Freitag Abend: Zeit für das Kennenlernen, Unterhaltungen, gemeinsames Musizieren und das eine oder andere Getränk. 
Samstag und Sonntag wird ab 10:00 Uhr in den Kursen gearbeitet. Auch am Samstagabend bleibt viel Zeit für Gespräche und Musik.

Das Rittergut: Das Rittergut liegt mitten in Deutschland, in ruhiger Lage und trotzdem zentral. Es ist ein idealer Ort für Workshops in tollem Ambiente. Auf Grund der Größe des Hauses mit über 100 Betten und den Seminarräumen bietet das Haus ebenfalls ideale Voraussetzungen für diese Veranstaltung. Nicht zuletzt durch die ruhige Lage ist dies der ideale Ort zum Lernen, Musizieren und Feiern.  

Die Anfahrt: 

Lützensömmern liegt ca. 30 Autokilometer nördlich von Erfurt. Die Bahn fährt achtmal täglich ca. 30 Minuten von Erfurt bis zum Bahnhof Gangloffsömmern. Von hier aus werden wir bei Bedarf einen Shuttleservice organisieren. Dies bitte unter tridragon@t-online.de (link sends e-mail) oder 036043 70078 (ab 18.00 Uhr) rechtzeitig anmelden.  

Die Kosten: 

Die Kosten für den Workshop staffeln sich nach dem  Anmeldetermin. Wer frühzeitig bucht, wird belohnt:  

Normalbucher (bis 30.August 2018): Thüringer Waldzither 160 €
Spätbucher      (ab 31.August 2018): Thüringer Waldzither 170 €

Im Preis sind die Übernachtungen mit voller Verpflegung ohne Getränke (siehe unten) und die Kursgebühren komplett enthalten. Bettwäsche ist vorhanden und im Preis enthalten. Am Freitag und Samstag gibt es Frühstück, Mittagessen, Kaffee und Kuchen sowie Abendessen. Am Sonntag gibt es Frühstück. Getränke, außer Kaffee und Tee zu den Mahlzeiten, sind in den Preisen nicht inbegriffen. Bitte gebt bei der Anmeldung an, ob Ihr veganes oder vegetarisches Essen bevorzugt oder Nahrungsmittelintoleranzen habt. Einzelzimmer können nur extern für einen Zuschlag von 45 € (höhere Zimmerkosten) angeboten werden.

Die Anmeldung: 

Bei Interesse einfach das Anmeldeformular nutzen: 
https://www.tridragon.de/veranstaltung/workshop/dudelsackspiel-und-tanzkurs-2018

Gleichzeitig mit der  Anmeldung wird eine Anzahlung in Höhe von 110 € fällig, die per Überweisung geleistet werden muss.  Die Kontodaten  werden nach der Anmeldung per Mail geschickt. Der Restbetrag wird am Wochenende (Sonntag zwischen 8:00 und 10:00 Uhr) zusammen mit den Getränken in bar bezahlt. Nur wer die Anzahlung leistet, hat auch einen sicheren Platz. Bei Absage vom 18. September 2018 bis einschließlich 02. Oktober 2018 wird eine Bearbeitungsgebühr von 50 Euro erhoben. Der Restbetrag der Anzahlung wird zurück überwiesen. Bei Absage nach dem 02. Oktober 2018 müssen wir den vollen Anzahlungsbetrag einbehalten, es gibt keine Rückzahlung. Dies gilt nicht, wenn es im entsprechenden Kurs eine Warteliste gibt und der Kursplatz neu belegt wird.

 Kurse an diesem Wochenende: 

Fortgeschrittenkurs - Dudelsack in halbgeschlossener Griffweise - Kristina Künzel

Ensemblekurs Tanz-Musik „Bal Folk” - Christoph Pelgen

Schäferpfeife leicht Fortgeschrittene - Ralf Gehler

Die große weite Welt der Dudelsäcke - Mick Loos -Dudelsackspiel- und Tanzkurs

Die Waldzither - Kleine Betriebsanleitung & Lehrunterweisung - Joachim Rosenbrück

--


Hallo Freunde,

 

Soeben hat mich "Prinz Chaos" angerufen. Sicher wissen die Teilnehmer am letzten Stammtisch noch, wer das ist und außerdem macht er so viel, dass er bestimmt auch anderweitig bekannt ist.

Prinz Chaos hat folgenden Vorschlag:

Vom 21.10. bis 23.10.2016 und vom 11.11. bis 13.11.2016 möchte er ein Projekt mit dem Schullandheim in Heubach im Schloß in Weitersroda bei Brünn, Nähe Hildburghausen, durchführen.

Dabei werden 15 bis 20 jugendliche Flüchtlinge die Möglichkeit erhalten, gemeinsam zu musizieren und ein Instrument zu erlernen. Das sollen Wochenendworkshops sein.

Das wäre doch toll für die Jugendlichen und unser Instrument auch. Öffentlichkeitswirksam wird das auf jeden Fall, ich sage es mal so: Promotion für den Verein und unser Instrument, wie es kaum besser geht.

Benötigt werden zum Lernen einige Waldzithern und das ist die dringende Bitte um Hilfe von ihm bzw. mir. Oder wo können wir welche ausleihen ?

Gesucht werden natürlich auch ein paar Teilnehmer an den Workshops aus unseren Reihen.

Tobias Kaul ist übrigens schon involviert und wird vom 11. bis 13. November dabei sein.

Besonders würde es den Prinzen freuen, wenn Christian Sandner dabei sein könnte.

Prinz Chaos macht noch einen Vorschlag:

In dem Zusammenhang fragt er, ob wir nicht einen "Waldzitherstammtisch" zu einem Termin innerhalb der Workshops auf seinem Schloß in Weitersroda (bei Brünn) durchführen wollten. Das wäre doch toll, oder ?

 Bitte helft uns, wo Ihr könnt und lasst es mich bitte wissen.

 Wer sich mit Prinz Chaos direkt in Verbindung setzen möchte:  0176 63143812. Er hat auch eine gute Webseite, Namen eingeben und los geht es.

Ansonsten versuche ich, alle Meldungen zu sammeln.

 Viele Grüße

Hartmut Wiktor